Umkehr

»Männer entwickeln Hass, wenn sie Mitleid empfinden sollten. Bei Frauen ist es umgekehrt.« – Juli Zeh, Nullzeit

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Skulptural Verschlagwortet mit

Synaptisch

»Ihre sexuellen Phantasien könnten die Zuschauer gleich mitbetrachten, warf die Frau ein. Sie bezweifle, dass es irgendjemanden gebe, der bei der Masturbation von zärtlichem Vorspiel und Missionarsstellung träume.« – Juli Zeh, Nullzeit

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Umwelt Verschlagwortet mit

Selbstschuld

»Ich weiß, dass Theo mich liebt. Nicht nur, weil er es sagt. Ich sehe es in seinen Augen. Ich merke es an der Art, wie er mich in den Arm nimmt. Mich tröstet. Mich vor sich selbst zu beschützen versucht. Wie er sich Mühe gibt. Wie er sich ehrlich anstrengt, ein anderer zu sein. Oft… Selbstschuld weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Skulptural Verschlagwortet mit

Größenordnung

»Und wenn die Menschheit zur Schonung der Männer noch hundert Jahre behauptet, es komme nicht auf die Größe an: Sven ist in der Lage, mich auszufüllen. Das süße Gefühl sich ausbreitender Willenlosigkeit.« – Juli Zeh, Nullzeit

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Skulptural Verschlagwortet mit

Fluchtpunkt

»Die Sekunden schossen auf jenen ständigen Fluchtpunkt zu, den der Mensch immer vor Augen und niemals in Reichweite hat und je nach Belieben entweder Horizont oder Zukunft nennt.« – Juli Zeh, Spieltrieb

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Umwelt Verschlagwortet mit

Wesensart

»Der Tod ist eine Firma, die ständig Leute sucht.« – Juli Zeh, Nullzeit

Anachron

»Du kommst aus einer anderen Welt. Oder aus einer anderen Zeit. Du glaubst an ein Leben vor dem Tod.« – Juli Zeh, Spieltrieb

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Umwelt Verschlagwortet mit

Arrangement

»Kleine Mädchen warten auf den weißen Ritter, der sie aufs Pferd hebt und mit ihnen davongaloppiert. Erwachsene Frauen hingegen schließen Verträge. Mal wieder eine Abmachung: Der alte Mann lässt mich in Ruhe, wenn ich ihm auf Wunsch einen runterhole und dabei von Sven erzähle. Von Svens riesigem Schwanz, der mir Mund und Hals ausfüllt, dass… Arrangement weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Skulptural Verschlagwortet mit

Abbitte

»Ich dachte er will sich entschuldigen. Alles auf den Wein schieben. Sagen, dass er nicht wisse, was in ihn gefahren sei. Dass wir beide hätten draufgehen können. Ganz leise ist er an die Couch herangetreten. Ich liege mit geschlossenen Augen und genieße es, wie sein warmer Finger meine Wange streichelt. Er macht das so verdammt… Abbitte weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Skulptural Verschlagwortet mit