Solastalgie

Solastalgie bezeichnet ein belastendes Gefühl des Verlustes, das entsteht, wenn jemand die Veränderung oder Zerstörung der eigenen Heimat bzw. des eigenen Lebensraums direkt miterlebt.

Scheinlösung

»Einsamkeit ist Unabhängigkeit, ich hatte sie mir gewünscht und mir erworben in langen Jahren. Sie war kalt, o ja, sie war aber auch still, wunderbar still und groß wie der kalte stille Raum, in dem die Sterne sich drehen.« – Hermann Hesse, Der Steppenwolf

Mythos Schönheit

Genaugenommen sind die weiblichen Sexualorgane eben das, was die alten Religionen fürchteten, nämlich « unersättlich ». Sie sind fähig zu mehrfachen Orgasmen, zu Orgasmen, die ununterbrochen einer auf den anderen folgt, zu scharfen und atemberaubenden klitoralen Orgasmen, zu Orgasmen, die sich scheinbar auf die Vagina konzentrieren und gefühlsmäßig überwältigend sind, zu Orgasmen, die ausgelöst werden… Mythos Schönheit weiterlesen

Nachwort

[Nachwort:] In ihrem Kommentar in den Editions de la Nouvelle Revue Francaise beschreibt sie den Selbstmord als einen »heroischen Akt«: »Ich hätte sie gerne gerettet, doch kein Ruf aus dem Leben hätte mehr zu ihr dringen können; Rettung konnte nur aus ihrem eigenen Inneren kommen. Und als sie nur mehr auf ein Nichts reduziert war,… Nachwort weiterlesen

Finis

Sie atmet noch, und bei diesen Worten war es, als ginge ein Schauder durch ihre zerbrochenen Glieder. Es waren die letzten Worte, die sie hörte. – Madeleine Bourdouxhe, Gilles’ Frau

Schrittweise

Sie machte einen Schritt nach vorn, tastet sich mit ausgestreckten Armen durch eine tote Welt, in der sie sich nicht mehr zurechtfindet. Durch das niedrige Fenster des Speichers sieht man in der Ferne die Hochöfen, die lichterloh brennen und deren Schlote aus voller Kraft rauchen. Elisa sieht nicht hinaus. Sie hebt die Hände, klammert sich… Schrittweise weiterlesen

Leider

Er litt und klagte weiter, jedoch ohne jemals den Namen des Mädchens zu nennen. Man könnte fast sagen, es war ein namenloser Schmerz, den er aus Gewohnheit ertrug, ohne sich noch an den Grund zu erinnern. – Madeleine Bourdouxhe, Gilles’ Frau