Rua dos Douradores

»Die vier Wände meines armseligen Zimmers sind für mich gleichzeitig Zelle und Distanz, Bett und Sarg. Meine glücklichsten Stunden sind jene, in denen ich an nichts denke, nichts will, nicht einmal träume, verloren in der Erstarrung einer verfehlten Pflanze, nurmehr Moos,
das auf der Oberfläche des Lebens wächst. Ich genieße ohne Bitterkeit das absurde Bewußtsein, nichts zu sein, den Vorgeschmack des Todes und der Auslöschung.«
Fernando Pessoa, Das Buch der Unruhe