Circulus benignus

Daß du bei mir magst weilen,
Wo doch mein Leben dunkel ist
Und draußen Sterne eilen
Und alles voll Gefunkel ist,

Daß du in dem Getriebe
Des Lebens eine Mitte weißt,
Macht dich und deine Liebe
Für mich zum guten Geist.

In meinem Dunkel ahnst du
Den so verborgnen Stern.
Mit deiner Liebe mahnst du
Mich an des Lebens süßen Kern.
– Hermann Hesse

Kolorit

»Die wahre Anziehung eines Menschen kommt vermutlich aus seinem unerfüllten Leben, sie tritt aus der Stelle aus, an der der Mangel entsteht. Aber manchmal erdrückt der Mangel alles, und so wie es möglich ist, durch Angst die Sexualität eines Menschen völlig zu zerstören, so kann, was fehlt, all das zunichte machen, was nicht fehlt.»
– Roger Willemsen, Deutschlandreise

Hätte…

Hätte ich
vor Jahren
gewusst,
dass wir uns
begegnen
werden:
Wäre ich
weniger
unglücklich
gewesen

Zuversicht

»In deinen Armen möchte ich sterben.
Als letzte Erinnerung deine Gegenwart spüren.  
Mich mit einem Lächeln verabschieden.«

Flügelschlag

Die Dämmerung will
nicht weichen
So wie die
Sehnsucht nach dir
– LisaLyrik